Getsafe logo
Getsafe wordmark

Getsafe startet in Frankreich

Getsafe eröffnet mit Frankreich seinen 4. Markt in Europa. Kund:innen können eine digitale Hausrat- und Gebäude- versicherung abschließen. Mit über 400.000 Kund:innen und 500% Umsatzwachstum in 2022 schreibt Getsafe seinen Wachstumskurs konsequent fort.

Presse

2023-01-26

Facebook iconTwitter IconLinkedIn Icon

Der digitale Versicherer Getsafe hat seine europäische Präsenz um einen weiteren, nun vierten, Markt vergrößert: Seit heute können Kund:innen mit Wohnsitz in Frankreich eine Hausrat- und Gebäudeversicherung bei Getsafe abschließen. Wie gewohnt setzt das Unternehmen auf ein flexibles und digitales Angebot: Mit wenigen Klicks und in Echtzeit können Kund:innen per App Schäden melden, ihren Versicherungsschutz ändern oder ihre Anliegen klären.

Christian Wiens, CEO und Mitgründer von Getsafe, erklärt: „Die Versicherungswelt hinkt bei digitalen Lösungen weit hinterher. Getsafe ist hier ein Vorreiter – wir wollen das Thema Versicherung für Millionen von Menschen vereinfachen. Mit dem Schritt nach Frankreich sind wir nun in den größten europäischen Versicherungsmärkten aktiv. Wir sehen uns daher bestens gerüstet, ein europäisches Schwergewicht unter den Digitalversicherern zu werden. Ich bin stolz auf das Team, das in weniger als sieben Monaten gleich zwei Expansionen gestemmt hat.“

Erst im Juni war Getsafe nach Österreich expandiert; zudem erweiterte das Unternehmen auch im deutschen und britischen Markt sein Produktangebot. Zuletzt hatte Getsafe einen neuen Produktchef und eine neue Personalchefin im Management begrüßt und sich damit für die nächste Wachstumsphase aufgestellt.

Getsafe zählt über 400.000 Kund:innen, davon allein 100.000 in Großbritannien. In Frankreich will das Unternehmen von seinen bisherigen Auslandserfahrungen profitieren. Alle Märkte laufen auf derselben technischen Plattform. Zusätzlich hat der Versicherer in den letzten Monaten ein erfahrenes Team in Frankreich aufgebaut, um auch allen lokalen Bedürfnissen der Kund:innen gerecht zu werden.

Die Nachfrage nach digitalen Versicherungen bleibt gerade bei jungen Menschen hoch; das Marktpotenzial ist riesig. Schätzungen zufolge werden junge Europäer:innen in den kommenden zehn Jahren Versicherungen im Wert von 380 Milliarden Euro abschließen.

„Als wir vor fünf Jahren unsere eigene Haftpflichtversicherung auf den Markt brachten, wurden wir von vielen in der Branche belächelt. Schließlich kostet eine Police nur wenige Euro pro Monat – da ist es schwer, signifikante Umsätze zu machen. Doch nun sind wir ein eigener Versicherer mit dem größten Marktanteil bei Versicherungskund:innen unter 35 Jahren, denen wir Stück für Stück Produkte in allen Versicherungssparten anbieten können. Durch diesen einmaligen Kundenzugang, spielen wir nun in einer anderen Liga. Unser Umsatz ist 2022 um 500% gewachsen“, so Christian Wiens.

Perspektivisch sollen Privatpersonen bei Getsafe alle wichtigen Versicherungsprodukte aus einer Hand erhalten. Seit Jahresbeginn bietet das Unternehmen daher gemeinsam mit Partnern eine Berufsunfähigkeits- und private Krankenversicherung sowie eine Rentenversicherung an. Mit dem Einstieg in komplexe Vorsorgeprodukte hat Getsafe ein eigenes Expertenteam aufgebaut, das Kundinnen und Kunden bei Bedarf beratend zur Seite steht.

Getsafe profitiert sowohl von der Langfristigkeit des Versicherungsgeschäfts – Kund:innen halten ihre Verträge oft sogar Jahrzehnte –, als auch von einem steigenden Bedürfnis der Menschen nach Absicherung und Vorsorge angesichts der großen geo-, finanz- und klimapolitischen Herausforderungen. Bei Millennials und der Generation Z kommt eine Besonderheit hinzu: Sie haben erkannt, dass sie selbst finanziell vorsorgen müssen und sich nicht nur auf eine staatliche Absicherung verlassen können.

Christian Wiens kommentiert: „Nach teilweise stark eingebrochenen Unternehmensbewertungen wurden Fintechs und Insurtechs in den vergangenen Monaten mit Argwohn betrachtet. Doch eine pauschale Kritik ist unangebracht. Wir erleben derzeit eine spannende Phase, in der eine fokussierte Strategie und starke Kundenbeziehungen wichtiger sind als Wachstum um jeden Preis. Das ist eine grundsätzlich gute und gesunde Entwicklung. Bei Getsafe haben wir schon früh auf nachhaltiges Wachstum gesetzt und erzielen den Großteil unseres Umsatzes organisch aus unserem Kundenstamm. Das zahlt sich jetzt aus.”

PRESSEKONTAKT

Getsafe denkt Versicherung neu: Komplexität und Papierkram setzt die digitale Versicherung smarte Chatbots und Automatisierung entgegen. Kund:innen können mit wenigen Klicks und in Echtzeit Schäden melden, ihren Versicherungsschutz ändern oder ihre Anliegen klären. Mithilfe seiner technologischen Plattform macht Getsafe Versicherung transparent, fair und jederzeit zugänglich – einfach per App.

Seit dem deutschen Markteintritt im Jahr 2018 hat sich Getsafe zu einem der am besten bewerteten Insurtechs in Europa entwickelt und betreut über 400.000 Kund:innen. 2020 expandierte Getsafe nach Großbritannien und plant, seine Technologie in weitere europäische Märkte zu bringen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in London und Berlin beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter:innen. 2021 erhielt Getsafe die Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Mit über 120 Millionen Euro Wagniskapital zählt es zu den zehn größten Insurtechs in Europa.

Erfahren Sie mehr über Getsafe auf unserer Webseite oder auf LinkedIn​.

PRESSEKONTAKT

Elisabeth Euler

Tel.: +49 (0) 1515 1297427

E-Mail: [email protected]