Skat Karten, gekenterte Kanus und eine Menge Bratwürste

Das war das Getsafe Sommerfest 2018.

26.07.2018
Violetta

Getsafe Office 8.00 Uhr. Noch vor Beginn des eigentlichen Ausflugs galt es diese erste Hürde zu bewältigen. Aufgeregt, wie vor einer Klassenfahrt, quetschen wir uns in den Shuttle, der uns zu wildem Gewässer (okay, es war nur die Tauber) bringen soll. Bereits die 2. Herausforderung des Tages: wer darf ganz hinten in der letzten Reihe sitzen? Wie wir alle wissen, saßen da schon in der 3. Klasse nur die Supercoolen, vor denen alle anderen Kinder Angst hatten (und vorne nur die Braven 😉 ).

Skat Karten? Nein, kein Trinkspiel vor 9 Uhr, sondern ein ziemlich kreatives Verfahren, um die Teams für die Kanus zu losen. Es entstanden Teams, die im normalen Büroalltag wenig miteinander zu tun haben. Die einen mit mehr, andere mit weniger Kanu-Skills, wie sich später herausstellte. Auch die geschicktesten Rangierer und schnellsten Paddler blieben nicht verschont: trocken verließ niemand die Kanus! Da gab es nämlich auch noch diejenigen, die nur ein Ziel verfolgten: Andere zum Kentern bringen. Das Trio, das sich am meisten im Kreis drehte und am häufigsten kenterte, kapitulierte noch vor dem Ufer und schwamm stillschweigend (und ein bisschen fluchend 😉 ) zurück an Land.

Stärkung muss her!

Im Biergarten stachen wir zur Belustigung der anderen Gäste, die allesamt ziemlich schick gekleidet waren aus der Reihe. An dem nostalgischen Kaugummiautomaten kamen wir nicht ohne Beute vorbei, bevor es weiter stromabwärts ging.

Powernap im Bus und ab aufs Volleyball Feld – keine Sorge, der Schein trügt – wir sind nicht immer so sportlich unterwegs 😉. Alle, die nicht baggern, pritschen oder blocken wollten, relaxten auf der Dachterrasse mit Bratwurst, Gin Tonic und vielen Geschichten, die der Büroalltag so schreibt.

Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind! Und trotz Schlafmangel, Muskelkater in den Armen und blauen Flecken an den Beinen kreisen die Gedanken schon über den nächsten Teamausflug.

Du hättest das Ufer trocken erreicht, mehr Bratwürste verputzt und die Dachterrasse als letzter verlassen? Dann brauchen wir dich in unserem Team!

 

We use cookies to give you the best, most relevant experience.

Here you can read our terms.