How To Haftpflicht – Das 1×1 der Privathaftpflichtversicherung

Eine Privathaftpflichtversicherung ist wirklich für jeden sinnvoll. Warum das so ist und was Du beachten solltest, erklären wir dir kurz und knackig.

23.03.2019
getsafe
Facebook iconTwitter IconLinkedIn Icon

How To Haftpflicht – Das 1×1 der Privathaftpflichtversicherung

Du bist mit Freunden im Urlaub und hast dir die Spiegelreflexkamera deines Freundes ausgeliehen. Versehentlich lässt du diese fallen und musst jetzt für den verursachten Sachschaden aufkommen.

Rund vier von fünf Deutschen besitzen eine Haftpflichtversicherung – und das nicht ohne Grund. Bereits der Bruchteil einer Sekunde der Unachtsamkeit reicht aus, um folgenschwere Schäden an Dritten und deren Eigentum zu verursachen. Ohne einen passenden Haftpflichtschutz kannst du dein Vermögen dadurch sehr schnell verlieren, besonders, wenn du Schuld an einem Personenschaden bist. Denn dann kommen Kosten in Millionenhöhe auf dich zu. Das passiert glücklicherweise sehr, sehr selten, doch selbst ein Zusammenstoß mit einem anderen Radfahrer kann teuer werden.

Getsafe bietet dir eine besonders günstige, digitale und einfache Haftpflichtversicherung, um dich gegen solche finanziellen Folgen abzusichern. Was du dabei alles beachten solltest, erklären wir dir hier. 

Gegen welche Schäden bin ich versichert?

Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden, für die du haftbar bist, in Höhe von bis zu 15 Millionen Euro. Wir versichern dich beispielsweise für Schäden im Straßenverkehr (Achtung: ersetzt nicht die Kfz-Haftpflicht), beim Sport, oder auch beim Hunde- oder Babysitten. Schlüsselverlust ist bei uns auch in Höhe von bis zu 50.000 Euro abgedeckt. Wir stellen sogar sicher, dass du auch dann dein Geld zurückbekommst, wenn die Person, die dir einen Schaden zugefügt hat, keinen Versicherungsschutz und kein Vermögen hat (in Höhe von bis zu 3 Mio. Euro bei einem Selbstbehalt von 1.000 Euro). Auch deine ehrenamtliche Tätigkeit ist bis zu 15 Millionen Euro mitversichert.

Ab wann ist meine Versicherung gültig?

Deine Versicherung ist ab dem folgenden Tag deines Versicherungsabschlusses gültig. Beispiel: Du kaufst deinen Schutz am 1. Februar. Abgesichert gegen Schäden bist du dann ab dem 2. Februar. Das bedeutet auch, dass sich dein Versicherungsschutz nicht auf Schäden bezieht, die vor dem 2. Februar passiert sind. Solltest du unseren Wechselservice in Anspruch nehmen, bekommst du bis zur Kündigungsbestätigung durch deine aktuelle Haftpflichtversicherung einen vorläufigen Vertrag mit einem Startdatum, der 12 Monate in der Zukunft liegt. Erst wenn die Kündigungsbestätigung vorliegt, wird dein Startdatum angepasst. Ab diesem Datum bist du dann bei Getsafe versichert.

Wann zahle ich zum ersten Mal für meinen Schutz?

Deinen Basis-Haftpflichtschutz zahlst du direkt im Voraus für einen Monat. Wenn du also am 1. Februar den Kauf tätigst und der Vertragsbeginn unmittelbar erfolgen soll, zahlst du die Gebühr direkt am 1. Februar. Mit deinem ersten Kauf legst du einen Vertrag an. Jedes weitere Erweiterung zahlst du immer zu dem Stichtag, an dem du deinen 1. Kauf getätigt hast. (Der Schutz ist allerdings erst ab dem nächsten Tag gültig.) Wenn du nun am 15. Februar deinen Schutz um den Drohnenschutz erweiterst, zahlst du zum 1. März zum einen den Basisschutz sowie den Drohnenschutz für einen Monat im Voraus, sowie anteilig den Drohnenschutz für die Zeit vom 15. Februar bis 1. März.

Kann ich die Getsafe Haftpflichtversicherung ohne deutsche Staatsbürgerschaft abschließen?

Ja, das geht ohne Probleme. Du musst lediglich deinen gewöhnlichen Wohnsitz in Deutschland haben.

Ist meine Drohne versichert?

Durch die Ergänzung des Drohnenmoduls sind deine privaten Hobbyflüge mit Drohnen bis zu einem Gewicht von 5,0 kg versichert. Sogar die gelegentliche Nutzung deiner Drohne durch Freunde, in deiner Anwesenheit natürlich, ist abgedeckt. Wie auch im Basismodul oder im Familienschutz, sind Schäden mit bis 15 Mio € versichert. Der Versicherungsschutz für deine Drohne gilt weltweit.

Besteht mein Haftpflichtschutz auch, wenn ich im Ausland bin?

Ja, du hast weltweiten Schutz! Bei längeren Auslandsaufenthalten – außerhalb Europas von bis zu fünf Jahren und innerhalb Europas sogar zeitlich unbegrenzt – genießt du den gleichen Haftpflichtschutz wie in Deutschland. Dies gilt allerdings nicht für das Drohnenmodul. Der Versicherungsschutz gilt nur in Deutschland.

Ist mein Ehe- oder Lebenspartner bzw. meine Familie versichert?

In Sachen Familie tragen wir ganz schön dick auf: Durch die Ergänzung des Familienmoduls sind nicht nur deine Kinder (oder die deines Ehe- oder Lebenspartners) und dein Ehe- oder Lebenspartner abgesichert, sondern auch deine Eltern und Großeltern (oder die deines Ehe- oder Lebenspartners). Bedingung ist dabei immer, dass alle Familienmitglieder im gleichen Haushalt leben. Du hast richtig gelesen: Du kannst deine ganze Sippe, wenn sie mit dir in einem Haus wohnt, für das monatliche Äquivalent eines Latte Macchiato bei Starbucks gegen Haftpflichtschäden versichern! Und wenn deine Kleinen mal Freunde zum Übernachten mitbringen, dann sind diese sogar mit abgesichert. In der Getsafe-Haftpflicht kannst du frei wählen, ob du den Partner mit einschließen möchtest oder nicht. Der Familientarif gilt übrigens auch für Alleinerziehende!

Sind meine Tiere versichert?

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Halter oder Hüter von zahmen Haustieren, gezähmten Kleintieren und Bienen. Dazu zählen Schweine, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Tauben, Hühner, anderes Geflügel, und Bienen, solange sie zu privaten Zwecken gehalten werden. Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen ist die gesetzliche Haftpflicht als Halter oder Hüter von Hunden, Rindern, Pferden, sonstigen Reit- und Zugtieren wilden Tieren sowie von Tieren, die zu gewerblichen oder landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden.

Was bedeutet Ausfalldeckung?

Die Ausfalldeckung funktioniert wie eine umgekehrte Haftpflicht. Fügt eine Person dir oder deinem Eigentum unabsichtlich Schaden zu, besitzt aber keine Haftpflicht, springt die Ausfalldeckung deiner eigenen Haftpflicht ein. Da etwa 15 % der Haushalte in Deutschland keine Privathaftpflichtversicherung besitzen, sollte die Ausfalldeckung auf jeden Fall in deinen Vertrag inkludiert sein. Die Ausfalldeckung ist in der Getsafe-Haftpflicht enthalten.

Was bringt mir eine Selbstbeteiligung?

Wählst du einen Tarif mit Selbstbeteiligung, zahlst du im Schadensfall einen kleinen, selbst festgelegten Betrag (z. B. 150 €) selbst. Dafür ist der Monatsbeitrag etwas günstiger. Bei Tarifen ohne Selbstbeteiligung musst du nichts aus eigener Tasche beisteuern.  Bei der Getsafe-Haftpflicht kannst du frei wählen, ob du einen Tarif mit oder ohne Selbstbeteiligung haben möchtest.

Sind Gefälligkeitsschäden eingeschlossen?

Verursachst du unbeabsichtigt einen Schaden, während du jemandem hilfst, handelt es sich um einen Gefälligkeitsschaden. Wenn dir z. B. beim Umzug der Plasmafernseher deines Freundes runterfällt, ist das manchmal in Verträgen ausgeschlossen. Bei uns ist das anders: Wir decken auch Gefälligkeitsschäden ab.

Und was ist mit Geliehenem?

Schäden an geliehenen Sachen sind häufig nicht abgedeckt. Wenn du dir also häufig z. B. das Rad deines Mitbewohners ausleihst, dann solltest du darauf achten, dass Schäden an geliehenen Gegenständen im Vertrag eingeschlossen sind. Geliehenes ist in der Getsafe-Haftpflicht abgedeckt.

Was passiert, wenn ich meinen Schlüssel verliere? 

Verlierst du den Schlüssel zu einem Mehrfamilienhaus oder Büro, kann es teuer werden. Häufig muss dann nämlich der gesamte Schließapparat ausgetauscht werden (ca. 20.000 Euro). Wohnst du also in einem Mehrfamilienhaus, oder besitzt den Schlüssel zu einem Büro, kann es sehr sinnvoll sein, Schlüsselverlust mit einzuschließen. In der Getsafe-Haftpflicht ist der Schlüsselverlust im Basistarif integriert.

Jetzt Privathaftpflicht abschließen!

Hast du Fragen zum Thema? Kontaktiere uns. Das Getsafe-Team berät dich gerne. Schreib uns an [email protected].

Bleib sicher!

We use cookies to give you the best, most relevant experience.
Here you can read our terms.