Kakaobäume für einen grünen Planeten

Um die Welt ein bisschen grüner zu machen, kooperiert Getsafe mit Treedom. Mach mit und pflanze mit uns deinen eigenen Kakaobaum in Kamerun - natürlich kostenlos.

27012019
Lydia
Facebook iconTwitter IconLinkedIn Icon

Jedes Jahr werden nach Schätzungen von Umweltschutzbehörden etwa 13 Millionen Hektar Wald vernichtet. Über 4 Millionen Hektar davon sind Urwald. Um ein Zeichen gegen die Abholzung zu setzen, pflanzt Getsafe gemeinsam mit der Initiative Treedom Kakaobäume in Kamerun. Hilf auch du mit, den Planeten grüner zu machen: Sichere dir die digitale Getsafe Haftpflichtversicherung  und bekomme von uns einen Kakaobaum geschenkt.

Haftpflicht abschließen & Kakaobaum pflanzen

Jeder Deutsche verbraucht durchschnittlich etwa die Papiermenge eines Harry-Potter-Bandes pro Tag oder 250 kg Papier pro Jahr – und das trotz Digitalisierung. Damit zählt Deutschland im internationalen Vergleich zu den Spitzenreitern. Traurig, aber wahr: Deutschland nutzt so viel Papier wie die Kontinente Afrika und Südamerika zusammen.

Das einst so viel beschworene papierlose Büro scheint damit immer weniger erreichbar zu sein. Denn ein großer Teil des Papiers wird nach wie vor im Büro genutzt. Würde man alleine das in Deutschland jährlich verbrauchte Kopierpapier aufeinanderstapeln, ergäbe dies einen 16.000 km hohen Turm. Damit könnte man zwanzigmal zur internationalen Raumstation ISS und zurück klettern.

Als nachwachsender Rohstoff wird Holz grundsätzlich als klimaneutral und ökologisch gut bewertet. Doch das Holz stammt nicht immer aus legalen Einschlägen. Oft werden Monokulturen angelegt, die sich zwar gut als Zellstoffplantagen eignen, aber schlecht für die biologische Vielfalt sind.

Hinzu kommt, dass die Herstellung von Papier neben Holz vor allem Wasser und Energie benötigt und die verwendeten Chemikalien das Abwasser belasten. Damit wirkt sich unser Papierverbrauch negativ auf die Umwelt aus.

Als junges Startup nimmt Getsafe seine gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Auch wir wollen einen Beitrag leisten, um den Planeten ein bisschen grüner und lebenswerter zu machen. Als Kern unseres Geschäftsmodells verzichten wir bei unseren Versicherungsprodukten daher komplett auf Papier: Bei uns verwaltest du deine Versicherungen digital und bequem per App – natürlich in Echtzeit. Damit bieten wir dir eine ganz neue Versicherungserfahrung, die mit langwierigen Schadensmeldungen zu bestimmten Geschäftszeiten, Warteschleifen am Telefon und umständlichem Papierkram nichts am Hut hat.

Gleichzeitig reduzieren wir damit die Papierberge. Und weil wir unseren ökologischen Fußabdruck noch weiter reduzieren wollen, pflanzen wir nun in Kooperation mit Treedom Bäume in Kamerun. Einer davon kann dir gehören! Das einziges, was du tun musst, ist eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Als Dankeschön schenken wir dir einen Baum, der bei seiner Verpflanzung geolokalisiert und fotografiert wird. Über dein eigenes Baumtagebuch erhältst du regelmäßig Updates zu den Kleinbauern und dem Projekt vor Ort. Alle Bäume binden im Laufe ihres Lebens CO2 und tragen aktiv zur Klimaregulierung bei. Die Anpflanzung ausgewählter Obst- und Nutzbäume garantiert mitunter eine Einnahmequelle für die Kleinbauern und deren Gemeinden vor Ort.

Die digitale Haftpflicht von Getsafe schützt dich vor allen Kosten, die entstehen, wenn du Wertgegenstände von dritten Personen aus Versehen beschädigst – zum Beispiel einen Laptop, das Handy oder die Brille eines Dritten. Getsafe übernimmt die kompletten Kosten. Eine Haftpflichtversicherung lohnt sich vor allem dann, wenn

    • du über 25 bzw. 30 Jahre alt bist (vom jeweiligen Vertrag abhängig)
    • du nach deinem Studium/Ausbildung einen Job anfängst
    • du nach deinem Erststudium ein zweites beginnst ( studierst du direkt nach deinem Bachelor noch einen Master, gilt er als Erststudium)
    • deine Eltern nicht haftpflichtversichert sind oder keinen Familientarif haben.

Haftpflicht abschließen & Kakaobaum pflanzen

Mehr zu unserer Haftpflicht erfährst du hier.

Übrigens: Wenn auch Du noch mehr für die Umwelt tun willst, dann überdenke doch mal deinen eigenen Papierverbrauch. Hier unsere drei wichtigsten Tipps:

  1. Das beste Papier ist das, das überhaupt nicht entsteht. Einsparen ist also die Königsdisziplin – zumal viel Ausgedrucktes später im Regal verstaubt oder früher oder später ohnehin in die Papiertonne wandert. Also besser erst gar nicht ausdrucken oder nochmal als Schmierpapier verwenden. Und beim Kaffee-to-go besser auf einen Thermobecher setzen!
  2. Kaufe möglichst Recyclingpapier. Das braucht in der Herstellung erheblich weniger Wasser und erheblich weniger Energie als Frischfaserpapier.  Außerdem sind die Transportwege in der Regel kürzer, weil das Altpapier in Deutschland gesammelt wird, während der Zellstoff für Frischfaserpapier oft aus Südamerika importiert wird. Der Blaue Engel („100 Prozent Recyclingpapier“) bietet eine gute Orientierungshilfe für qualitativ hochwertiges Recyclingpapier.
  3. Wenn es doch mal Frischfaserpapier sein muss, solltest du auf das FSC-Siegel achten. Es wird vom  Forest Stewardship Council (FSC) verliehen und sichert glaubwürdig eine ökologische Waldnutzung. Allerdings sind mittlerweile gleich drei Siegel des FSC im Umlauf, die sich ähneln. Waldschutz wird nur bei den Zertifikaten „FSC-100%“ und „FSC-Recycelt“ gewährleistet.

Haftpflicht abschließen & Kakaobaum pflanzen

We use cookies to give you the best, most relevant experience.
Here you can read our terms.