Haftpflichtversicherung im Studium?

Wir zeigen dir, wann du eine eigene PHV abschließen musst und wann du über deine Eltern mitversichert bist.

04.09.2018
Lydia
Facebook iconTwitter IconLinkedIn Icon

Haftpflichtversicherung im Studium?

Über Versicherungen machen sich Studenten oft keinen Kopf. Das Thema ist unsexy und meistens kümmern sich die Eltern darum. Doch das ändert sich schlagartig, wenn das Studium zu Ende ist.

Was ist eine Haftpflicht?

Die Haftpflichtversicherung zählt nicht ohne Grund zu den wichtigsten Versicherungen, die man haben kann. Die meisten Deutschen haben eine abgeschlossen, denn man benötigt sie in Momenten, in denen man selbst fahrlässig einen Schaden verursacht hat. Hast du keine, kann schon eine kleine Unaufmerksamkeit enorm teuer für dich werden und dich gerade bei größeren Schäden in den finanziellen Ruin treiben und deine Existenz gefährden. 

Die Fakten

  • Eine Haftpflichtversicherung braucht wirklich jeder.
  • Die Versicherung zahlt, wenn du fahrlässig einen Schaden verursachst.
  • Abgedeckt sind: Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
  • Schützt vor finanziellem Ruin – auch bei kleineren Schäden.
  • Je nach Anbieter schnell und günstig abzuschließen.

Brauche ich als Student eine Haftpflichtversicherung?

Eine Haftpflichtversicherung ist absolut empfehlenswert und sichert dich bei großen und kleinen Unaufmerksamkeiten ab. Und das muss nicht teuer sein! Du kannst dich schon mit einem Beitrag von weniger als 5 € monatlich gegen das Risiko absichern. Ob du eine eigene Haftpflicht abschließen musst oder ob du möglicherweise noch über deine Eltern versichert bist, erfährst du hier.

Du bist über die Familienhaftpflichtversicherung deiner Eltern mitversichert, wenn:

  • du noch zur Schule gehst
  • du noch auf deinen Studienplatz wartest
  • du eine Ausbildung machst
  • du studierst (Erststudium). Voraussetzung ist, dass die Haftpflicht deiner Eltern ein Familientarif ist.

Informiere dich bei der Versicherung deiner Eltern, ob du mitversichert bist, wenn:

  • du während deines Studiums von Zu Hause ausziehst und keinen Hauptwohnsitz mehr dort hast
  • du nach deinem Studium arbeitslos bist
  • du ein Auslandssemester machst oder eine lange Reise planst
  • du ein Praktikum machst

Du brauchst in jedem Fall eine eigene Haftpflicht, wenn:

  • du verheiratet bist
  • du über 25 bzw. 30 Jahre alt bist (vom jeweiligen Vertrag abhängig)
  • du nach deinem Studium einen Job anfängst
  • du nach deinem Erststudium ein zweites beginnst ( studierst du direkt nach deinem Bachelor noch einen Master, gilt er als Erststudium)

Auf was solltest du bei einer Haftpflicht achten?

Ein Freund schrottet dein nigelnagelneues Mountainbike. Er hat keine Haftpflichtversicherung und kann die Summe des Schadens auch nicht privat bezahlen. Um nicht deinem dir zustehenden Geld hinterherrennen zu müssen und auf dem Schaden sitzen zu bleiben, solltest du unbedingt darauf achten, dass der sogenannte Schutz vor Forderungsausfällen bei deiner Haftpflicht enthalten ist. Achtung: Das ist nicht standardmäßig bei jeder Versicherung so.

Du brauchst dich nicht überversichern. Ein umfassendes Grundpaket ist meistens schon ausreichend. Praktisch: wähle eine Versicherung, die du deiner Lebenssituation anpassen und flexibel erweitern kannst. Vielleicht möchtest du ja bald eine kleine Familie gründen und deine Liebsten dann in deine Versicherung mit aufnehmen – dann kannst du sie einfach mitversichern.

Und nun?

Back to reality: du bist Student. Dein Versicherungsschutz ist wichtig, aber er sollte dir nicht dein ganzes monatlich zur Verfügung stehendes Geld aus der Tasche ziehen. Es gibt inzwischen einige kostengünstige Versicherungen, die du schon unter 5 €/Monat buchen kannst. Also quasi Versicherung zum top Preis/Leistungs-Verhältnis, die gerade mal soviel kostet, wie ein Kaffee.

Lies dir die Bewertungen zu der Haftpflichtversicherung durch. Wenn deine Freunde gute Erfahrungen mit einem Anbieter gemacht haben, könnte er auch für dich passen.

Woran denkst du, wenn du an Versicherungen denkst? An große, unsortierte Papierberge im Aktenschrank deiner Eltern? Keine Sorge – das geht leichter: suche dir eine Haftpflicht, die zu deinem digitalen Lifestyle passt und du deine Versicherung einfach und bequem immer auf dem Smartphone dabei hast.  Ganz ohne Papierkram!

Die gute Nachricht: die Getsafe Haftpflicht umfasst all diese wichtigen Punkte. Und das Beste: du bekommst Getsafe in nur wenigen Minuten hier:

Jetzt abschließen

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du eine eigene Haftpflicht abschließen solltest oder bei deinen Eltern mitversichert bist, dann kontaktiere gerne unseren Kundenservice. Wir beraten dich gerne (und kostenlos)!

Jetzt anrufen!

 

Wir verwenden Cookies, um dir für dich relevante Inhalte anzuzeigen.
Hier kannst du unsere Bedingungen lesen.