Was dich erwartet: Onboarding bei Getsafe

Damit neue Teammitglieder sich schnell wohlfühlen, haben wir ihren Start bei Getsafe gut organisiert. Ein paar Einblicke gibt dir Office Managerin Marlene

Artikel

Lesedauer: 3 Minuten

2020-10-28

Egal, ob es das erste Praktikum während deines Studiums oder bereits der dritte feste Job deiner beruflichen Laufbahn ist: Die Zeit vor dem Start in eine neue Stelle bringt viele Fragen mit sich. Damit du dich von vornherein so richtig wohlfühlst, haben wir uns intensiv mit deinem Onboarding beschäftigt. Hier erfährst du mehr zu unserem Programm und wie wir auch in Zeiten von Corona dafür sorgen, dass du schnell bei Getsafe ankommst.

Natürlich geht der Job erst mit Vertragsbeginn so richtig los. Doch sicher machst du dir schon vorher Gedanken, was dich wohl erwarten wird. In kleinen Schritten bekommst du deshalb schon vor deinem ersten Tag einige wichtige Informationen von uns: Wer sind deine Ansprechpartner, welche Tools brauchst du zum Start und wie kommst du ans Jobticket? Das löst schon mal die ersten Fragezeichen, gibt dir ein besseres Gefühl für das, was dich erwartet, und lässt dich gut vorbereitet in deine neue Challenge starten.

Deine erste Woche bei Getsafe

Der erste Tag in einem neuen Job ist immer aufregend und ein wenig überwältigend; zahlreiche neue Kolleginnen und Kollegen, viele neue Informationen. Aber keine Sorge: Wir wissen, es dauert mindestens zwei bis vier Wochen, um sich sich an das Unternehmensumfeld, Arbeitsprozesse und ungeschriebene Regeln zu gewöhnen und langsam Fahrt in der eigentlichen Arbeit aufzunehmen.

Um deinen Start zu erleichtern, erhältst du schon frühzeitig Informationen zu Getsafe und deinem ersten Arbeitstag – und zwar schon bevor es losgeht. An deinem ersten Tag bist du auf keinen Fall alleine: Dein Platz ist vorbereitet, wir führen dich herum und geben dir alle Informationen, die du brauchst. Du wirst schnell erleben, wie offen wir hier miteinander arbeiten. Unsere Werte werden von allen gelebt und als Newbie bist du sofort ein fester Teil unseres Teams.

Better have some buddy

Jedem, der bei Getsafe anfängt, steht in den ersten Wochen und Monaten ein persönlicher Buddy zur Seite. Dein Buddy hilft dir dabei, die richtigen Meetingräume zu finden oder dich zu einem kleinen Feierabend-Match an den Kickertisch zu trauen. Aber auch bei allen anderen Fragen und Sorgen kannst du dich vertrauensvoll an diese Person wenden. Unsere Buddies werden sorgsam ausgewählt und vorab gebrieft. Meist nehmen sie bereits vor deinem ersten Tag mit dir Kontakt auf.

Außerdem ist es fester Bestandteil der Onboarding Week, mit möglichst vielen Menschen bei Getsafe ins Gespräch zu kommen. Über 25 verschiedene Nationalitäten arbeiten bei uns – da gibt es natürlich wahnsinnig viel zu erfahren. Also: Trink so viel Kaffee, Tee oder Softdrinks wie du willst und lerne so viele Getsafees kennen, wie möglich.

Das hat übrigens Tradition: Am Anfang jeder Woche werden unter allen Teams Paare gelost, die sich zu einem Random Coffee treffen und über aktuelle Themen austauschen.

Die Onboarding-Challenge

Wieso eigentlich keine Challenge bekommen, um das Unternehmen besser kennenzulernen? Innerhalb deines Onboardings hast du deshalb die Möglichkeit, dich einer ersten, kleinen Challenge zu stellen: Du startest mit Onboarding Workshops aus allen Bereichen, dabei lernst du das Produkt, die Organisationsstruktur, unsere Kunden, wichtige Begriffe, Tools und Ansprechpartner kennen.

Es gibt einige Aufgaben zu bearbeiten, die dir dabei helfen, das Geschäftsmodell, wichtige Kennzahlen und das Team genau zu verstehen. All das unterstützt dich dabei, so schnell wie möglich in Projekte hineinzukommen und den Faden in deinem Bereich aufzunehmen. Am Ende der Woche wirst du das Gelernte in Form einer kleinen Präsentation vorstellen.

Onboarding hört nicht auf

Unser Umfeld ist schnell und dynamisch. Es ist wichtig, dass du dich schnell ein- und zurechtfinden kannst. Auch wenn dein Onboarding offiziell nur zwei Wochen umfasst, ist es erst nach einigen Monaten so richtig abgeschlossen. In regelmäßigen Abständen finden Gespräche statt, Feedback und Verbesserungsvorschläge finden bei uns immer ein offenes Ohr.

Und natürlich hast du jederzeit die Möglichkeit, dich mit anderen Getsafees zu treffen, dich mit den Gründern auszutauschen und in verschiedene Bereiche reinzuschnuppern. Spätestens bei unserem wöchentlichen Townhall lernst du alle Teams, ihre Arbeitsaufträge, Ziele und Strategien näher kennen. Nach dem Townhall geht es dann entspannt weiter: Jeden Donnerstag veranstalten wir ein kleines Team-Event, bei dem man die Kollegen außerhalb des Büroalltags kennenlernen kann. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig!

Corona-Update

Wenn du bis hierhin gelesen hast, wirst du dich fragen: Das klingt ja alles schön und gut, aber wie soll das denn jetzt in Zeiten von Corona funktionieren? Sei dir sicher: All diese Formate und Aktivitäten finden so oder in ähnlicher Form auch remote statt. Wir organisieren deinen Start wie gehabt, arrangieren deine ersten Coffee Dates bereits im Voraus und wenn du magst, dann schicken wir dir dein Starterkit mit deiner Arbeitsausstattung einfach nach Hause. In unserem Blogpost “Corona-Spezial: Bewerben und Arbeiten von zu Hause” berichten außerdem vier Getsafees, wie ihre ersten Wochen in diesen besonderen Zeiten bei uns so liefen. Zum Artikel.

Stay safe and join the challenge!

Hast du Lust bekommen, Teil unseres Teams zu werden? Auf unserer Karriereseite findest du spannende Positionen zum Einstieg bei Getsafe. Wir freuen uns von dir zu hören.

Autor: Marlene